Seite drucken

Zeitschrift Deutsch Aktuell

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.deutschlehrerverband.ro/deutsch-aktuell-2/

Deutsch Aktuell 2013

In der Wahrnehmung einer großen Mehrheit der Deutschen hat ihre Muttersprache in den letzten Jahren eine Statusminderung erfahren. Die Sorge vor einer sprachlichen Überfremdung ist zum Dauerthema geworden. Im Mittelpunkt dieser Sprachkritik steht der überbordende Gebrauch von Anglizismen in weiten Lebens- und Sprachbereichen Insbesondere in Wissenschaft und Technik, aber auch in der Wirtschaft wird die …

Seite anzeigen »

Deutsch Aktuell 2012

Sehr geehrte Gäste, Liebe Kolleginnen und Kollegen, Vermittlerinnen und Vermittler der deutschen Sprache, es ist uns eine besondere Freude, Sie zur XXI. Tagung in Hermannstadt begrüßen zu können. Sehr erfreulich und zu gleicher Zeit sehr wichtig ist es, dass die Tradition unserer jährlichen Tagungen mit Hilfe der Partner und Unterstützer des Verbandes, der Hanns Seidel …

Seite anzeigen »

Deutsch Aktuell 2011

Miteinander in Europa Sehr geehrte Damen und Herren, Natürlich kann man als rumänische Deutschlehrerin oder rumänischer Deutschlehrer auf Europa verzichten. Landeskundliche Informationen über die einzelnen deutschsprachigen Länder, also namentlich Deutschland, Österreich, die Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg,können Sie auch ohne den Hinweis auf die europäische Ebene vermitteln. Immerhin wird Deutsch als Muttersprache von circa 92 Millionen …

Seite anzeigen »

Deutsch Aktuell 2010

20 Jahre Deutschlehrerverband Rumäniens Der Bukarester Deutschlehrerverband, Anfang Januar 1990 kurz nach der Wende gegründet, ist schnell zum nationalen Deutschlehrerverband gewachsen. Am 1. Juli 1991 wurde unser Verband in der öffentlichen Sitzung der Ratkammer des Hohen Gerichtshofes anerkannt und unter der Nummer 421/PJ/1991 registiert. Die erste Präsidentin des Verbands war Christiane Cosmatu (1990-1994). Ihr folgten …

Seite anzeigen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.